2019

 



09.08. Hochzeit im Seehotel Töpferhaus

 

 

Um 10.45 h trafen sich 11 Teckelfreunde mit ihren Vierbeinern, um in der ersten Reihe bei dem frischgebackenem Brautpaar Verena und Matthias Spalier zu stehen.

 


Wir alle hatten ein kleines Geschenk dabei!
und iiich, ich war auch dabei!

 

Wir gratulieren dem frisch vermähltem Brautpaar!

 

 

 

Unsere Teckelwanderung am Muttertag, oder Kiel einmal anders erleben!

 


 

Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel ist bekannt für ihren Fährhafen und

die gleichnamige Förde.

Neun Mitgliedern und Freunde der Gruppe Kiel 1 e.V. mit ihren Teckeln, wurde Kiel anlässlich  unserer traditionellen Muttertagswanderung am 12.05.2019 einmal eine ganz andere Seite der Stadt vorgestellt.

Der 1. Vorsitzende unserer Gruppe, hatte eine ca. vier Kilometer lange Wanderung durch umfangreiche Park- und Waldgebiete entlang der Förde vorbereitet.

Treffpunkt war am nordöstlichen Rand der ehemaligen Forstbaumschule. Nach einem kurzen Blick auf die EAGLE –das Segelschulschiff der US Coastguard- die zurzeit im Tirpitzhafen liegt, ging es zunächst durch die Parkanlage „Forstbaumschule“. Die Parkanlage Forstbaumschule liegt zwischen Niemannsweg, Feldstrasse, Koester- und Schlieffenallee. Der Ursprung dieses Parks geht in das 18. Jahrhundert zurück. Als am 1. August 1785 an der Kieler Universität eine Forstlehranstalt eröffnet wurde, stand Kiel noch unter dänischer Verwaltung. Der Initiator für dieses Lehrinstitut war Professor August Niemann.

Anschließend ging es ins Düsternbrooker Gehölz.

Namensgeber ist das Düsternbrooker Gehölz, das gemeinsam mit dem Wald Düvelsbek ursprünglich zum Dorf Brunswik gehörte. 1771 wurde das gesamte Waldgebiet fiskalisch. Weil der Landesherr nunmehr der Eigentümer war, gab es die Bezeichnung Herrschaftliche Gehölze. Nach dem Vertrag von Zarskoje Selo vom 27. August 1773 begann die Zeit des dänischen Gesamtstaates, so dass auch die Benennung Königliches Gehege üblich wurde. Eine erste Aufwertung erhielt das Gelände durch die Fruchtbaumschule, die Christian Cay Lorenz Hirschfeld im Jahr 1784 mit der Unterstützung des dänischen Schatzmeisters Heinrich Carl von Schimmelmann gründete.

>>Mitten im Wald, im stillen Sonnenschein. << so beschrieb der Schriftstellet Theodor Storm das Gehölz. Mitten im Wald lag die Waldwirtschaft „Sanssouci“, die Storm gerne als junger Jurastudent (1838-1842) besuchte. Hier fand er auch seine Inspiration für die Novelle „Auf der Universität“. Die Gaststätte brannte 1869 bis auf die Grundmauern nieder. Heute ist von ihr nichts mehr zu erkennen. Nur ein Gedenkstein erinnert an die Besuche Storms. Hier hatte der 1. Vorsitzende auch einen kleinen Imbiss vorbereitet.

Zurück ging es durch den Dieterichsen Park –mit einem schönen Blick über die Kieler Förde

zur Gaststätte Forstbaumschule wo dann auch noch einige weitere langjährige Mitglieder der Gruppe dazu stießen um dem allseits verdienten Mittagessen, im Schatten einer blühenden Kastanie, zu frönen. Das Fazit der Teilnehmer, ein gutes Essen und eine interessante Wanderung auch für die tierischen Teilnehmer.

 


Boxenstop!

 

Herzlichen Dank an unseren 1. Vorsitzenden

Thomas Kwaterski


 

Generalversammlung 2019

 

Am 03.02. um 15 h fand unsere Generalversammlung im Landkrug Mielkendorf statt. Auf der

Tagesordnung standen 17 Pkt., u.a.


Wahl des 1. Vorsitzenden / der 1. Vorsitzenden

Wahl der 2. Vorsitzenden / des 2. Vorsitzenden

Wahl Obfrau /Obmann für die Jugendarbeit

Wahl Obfrau/Obmann für die Öffentlichkeitsarbeit

Wahl der Kassenprüfer

 

Unser Obmann für Öffentlichkeitsarbeit stand uns nach 20 Jahren leider nicht mehr zur Verfügung.

Auch konnte dieses Amt sowie das Amt für Jugendarbeit nicht besetzt werden.

 

Unser 1. Vorsitzender Thomas Kwaterski und auch unsere 2. Vorsitzende Dr. Urte Grigoleit

wurden in ihren Ämtern bestätigt. Kassenprüfer wurden Steffi Schröder und Wolfgang

Rosendahl.

 

Unter Ehrungen und Auszeichnungen

wurde für den besten Teckel unserer Gruppe der Maria von Moltke-Preis mit 949 Punkten an

Jessica Röschmann und ihrer Hündin Phoebe von Twie Wenden FCI übergeben.

Auch den Ehrenbecher für den GS 2018 ging an das gleiche Team.

Den Kieler-Förde- Preis mit 238 Pkt für die beste VP unserer Gruppe erhielt

Janine Merten für ihre Hündin Aspe vom Saugatter.


Das Protokoll dieser Sitzung wird zugesandt.

 


Ein kleiner Dank der Gruppe an Dieter Mühlenbruch....
und an Rasmus Appel für die jahrelange Vorstandsarbeit.

 

 

Unser Kohlessen in Techelsdorf


 

Am 24-01-19 trafen sich 25 Teckelfreunde mit 5 Teckel zu unserer ersten Gruppenaktivität in der

"Gaststätte An Dörpsdiek". Bei fantastischem Essen, guter Laune und anregenden Gesprächen verging

die Zeit zu schnell.

 

Vielen Dank unseren Organisatoren

Urte Grigoleit u. Thomas Kwaterski